Bart wächst nicht

Kein BartDein Bart wächst nicht und Du fühlst Dich nicht als Mann? Dann bist Du auf keinen Fall alleine mit Deinem Problem. Immer mehr Männer leiden darunter und beklagen die Tatsache, dass der Bartwuchs nicht vorhanden ist oder der Bart Lücken aufweist.

Wenn du das Problem kennst, dann schau mal bei Bartwuchsmittel-Info vorbei. Da berichtet mein Blogkollege Sebastian über wirksame Bartwuchsmittel.

Also ist es kein Wunder, dass sich immer mehr Betroffene die Frage stellen „Wie bekomme ich einen Bart?“ oder „Wann wächst der Bart?“. Leider lassen sich diese Fragen nicht pauschal beantworten und sind somit immer ganz individuell von der betroffenen Person abhängig.

Warum wächst der Bart nicht?

Wichtig ist es nun, dass Du der Ursache auf den Grund gehst. In erster Linie spielt natürlich das Alter eine wichtige Rolle. Der Bartwuchs beginnt nicht bei allen Männern im gleichen Alter. Sodass zu beobachten ist, dass dieser mal mit 14 Jahren beginnt zu wachsen und bei anderen Jugendlichen erst mit Mitte 20. Alles kein Grund zur Sorge denn in diesem Fällen heißt es einfach erst mal abzuwarten. Sollte mit Mitte 20 noch immer kein Bart zu sehen sein, kann natürlich ein Arzt aufgesucht werden. Zusätzlich ist es aber auch nicht selten, dass der Bartwuchs erst mit der Zeit zunimmt und erst nach mehreren Jahren mehr wird.
Des Weiteren kommt es mittlerweile vermehrt vor, dass der Bartwuchs genetisch beeinflusst wird und somit nicht so ist, wie Mann es gerne hätte. So ist es ganz normal, dass der Bartwuchs, wenn es auch väterlicher Seite bereits diese „Probleme“ gab, auch bei Dir zu wünschen übrig lässt. Das ist nicht nur dann der Fall, wenn der Bart nicht wächst, sondern auch dann, wenn er zum Beispiel über der Oberlippe oder am Kinn wächst und die restlichen Teile des Gewichts bartfrei bleiben. So sollst Du wissen, dass dein Problem auch genetisch sein kann und eventuell nicht beeinflussbar ist. Du kannst also trotzdem vollkommen gesund sein und es muss Dir bzw. Deinem Körper nicht zwangsläufig an was fehlen.

So kannst Du den Bartwuchs anregen

Du möchtest bestimmt Deinen Bartwuchs fördern. Nun ist es wichtig zu wissen, wo genau Dein Problem liegt. Denn nur dann, wenn die Ursache gefunden werden kann, kann diese auch bekämpft werden. Dazu gibt es verschiedenen Möglichkeiten, welche ich dir gerne näher vorstellen möchte.
Bart rasierenErst einmal ist es wichtig, dass Du Dich nicht gehen lässt und Dich nur noch auf den nicht vorhandenen Bart konzentrierst. Dein Leben geht auch ohne Bart weiter und ein Mann ohne Bart wirkt oft nicht weniger männlich als mit Bart.
Ernähre Dich gesund und verzichte auf die ganzen schädlichen Produkte und Fastfood. Diese machen nicht nur dick und sind ungesund, sondern können auch Mängel hervorrufen, welche zum Beispiel eine Ursache sein können und somit verantwortlich dafür sid, dass Dein Bart nicht wachsen will. Esse Obst, viel Gemüse und auch ausreichend Flüssigkeit solltest Du zu Dir nehmen. Achte darauf, dass Dein Testosterin nicht unter Deinem Alltag leidet. So helfen zum Beispiel Muskeltraining oder auch Sex dabei, das Testosteron im Körper zu steigern. denn auch ein Testosteronmangel ist oftmals die Ursache dafür, dass Dein Bart nicht wächst.

Es gibt aber auch unterschiedliche Mittel, die den Bartwuchs fördern sollen, die sogenannten Bartwuchsmittel. Hier gibt es verschiedene Produkte, wie zum Beispiel das sehr bekannte und beliebte Minoxidil. Bartwuchs ist somit ein Thema, welches viele Männer beschäftigt und auch beim Arzt problemlos angesprochen werden kann, sodass Du Dich auf keinen Fall schämen musst. Wenn Du überlegst, Dir einen Bart wachsen zu lassen und den Bartwuchs anregen willst, dann schau Dich doch mal um, denn in dem Bereich „Minoxidil Bart“ oder „Minoxidil Bartwuchs“ gibt es bereits zahlreiche Männer, die ebenfalls kein Bart hatten und damit tolle Ergebnisse erziele konnten. Jedoch kann ich Dir nur ans Herz legen, dass Du Dir und deine Körper genug Zeit lässt und nichts überstürzt.